Aktiv werden

Wenn du abnehmen möchtest? Dann werde aktiv! Damit meine ich nicht zwingend stundenlange Cardio Trainingseinheiten, sondern du musst Bewegung in deinem Alltag einbauen. Fahre mit dem Fahrrad zur Arbeit oder Schule, benutze die Treppe statt den Fahrstuhl oder mache ausgiebige Spaziergänge, diese kleinen Dinge sind sehr effektiv um deinen Stoffwechsel anzuregen. Mir persönlich gefallen Spaziergänge sehr gut. Man ist an der frischen Luft und bekommt einen ganz anderen Blickwinkel auf seine Umgebung. Auch Gartenarbeit, Rasenmähen oder Hausarbeit ist moderate Bewegung und hilft deinen Stoffwechsel anzukurbeln. Regelmäßige Bewegung und ein aktiver Lebensstil ist auch ein guter Ausgleich zum Berufsalltag, egal ob du im Büro arbeitest oder einen körperlich anstrengenden Job hast. Auch wer körperlich arbeitet sollte sich auch außerhalb der Arbeit bewegen, denn oftmals sind die Tätigkeiten und Bewegungsabläufe sehr einseitig. Das habe ich selber erfahren müssen. Ich hätte den Bandscheibenvorfall evtl. mit einem aktiveren Lebensstill vermeiden können. Also aktiv werden!

Natürlich ist Sport immer eine gute Ergänzung zu einer Diät oder um Fit zu bleiben. Aber wer bisher nie oder selten Sport gemacht hat oder Vorerkrankungen, egal welcher Art, sollte sich ärztlich beraten lassen. Aber generell wird sich jeder Arzt positiv zu Sport äußern. Art und Intensität ist da entscheidend. Auch eine Ernährungsumstellung oder eine Diät solltest du unbedingt ansprechen. Wer eine gesunde Diät macht, einen aktiven Lebensstil hat und seinem Fitnesslevel entsprechenden Sport betreibt, hat die Chance weniger an den folgen von Übergewicht zu leiden. Übergewicht, schlechte Ernährung und wenig Bewegung fördert viele Erkrankungen wie Herzkreislauferkrankungen, Formen von Diabetis und wie bei mir Bandscheibenvorfall. Aber genau das wird euch ein Arzt im Detail erklären können und was für dich das richtige ist. Und nur ein Arzt kann das für deinen Fall richtig beurteilen! Sich ärztlich beraten zu lassen ist ja auch schon ein Zeichen, dass du was ändern möchtest! Das ist ein wichtiger Schritt damit der Erfolg nicht ausbleibt. Wie du erkennst und ja auch weißt, besteht abnehmen aus mehreren Faktoren: Aktiver Lebensstil, Ernährung, Sport und das wichtigste die Einstellung. Die Einstellung auch mal was neues zu probieren. Gerade die low carb Diät bietet viele neue Gerichte bzw. ersetzt einfach viele „schlechte“ Lebensmittel. Auch bei deinen sportliche Aktivitäten muss man vielleicht einfach mal was ausprobieren. Es gibt so viel zu entdecken!

Das klassische Fitnessstudio ist immer gut geeignet, egal ob Mann oder Frau. Mit einer Kombination aus Cardio- und Krafttraining erzielt man in der Regel sehr gute Erfolge. Eine gute Betreuung ist auch entscheidend für den Erfolg. Oft ist weniger mehr! Je nach Fitnesslevel werdet ihr einen ausgewogenen Trainingsplan erarbeiten. Oft bieten Physiotherapeuten Fitnesskurse etc. an, gerade wenn man in dieser Richtung Vorerkrankungen hat, ist man da wahrscheinlich am besten aufgehoben. Wie oft und wie intensiv man Sport treibt, richtet sich auch immer nach seinem jeweiligen Fitnesslevel. Natürlich wäre es perfekt dreimal pro Woche zum Sport zu gehen. Aber einmal ist immer noch besser als keinmal! Es fällt einem leichter wenn man in eine Routine kommt, denn gehört Sport einfach dazu. Auch gegen ergänzendes Training zu Hause spricht nichts oder sich an einem online Kurs anzumelden kann das richtige für dich sein! Ich mache z.B.: Hulo hoop während ich Nachrichten gucke, was ehrlich gesagt erst merkwürdig war als Mann mit einem Hula Hoop Reifen zu trainieren. Aber das ist total effektiv und das meinte ich mit: einfach mal was ausprobieren. Regelmäßige Bewegung wird dir schließlich helfen deine Diät zu ergänzen und aktiver zu werden. Sehr empfehlen kann ich Schwimmen. Ich selber bin kein guter Schwimmer aber ich ziehe einfach ruhig meine Bahnen. Über das normal Brust- und Rückenschwimmen bin ich noch nicht kommen aber es ist sehr effektiv.


Noch kurz der Unterschied zwischen Cardio- und Krafttraining.

Cardio-Übungen ist aus meiner Sicht das Ausdauertraining. Es wird das Herz- Kreislaufsystem trainiert, verbessert die Atmung und man verbrennt viel Energie. Ergometer, Laufband, Rudermaschinen, Crosstrainer und Stepper sind nur einige Beispiele. Aber gerade beim Cardio Training kommt es auf Herzfrequenz bezogen auf den Ruhepuls an. Damit du in einem effektiven und vor allem gesunden Bereich trainierst, musst du dich da beraten lassen und deinen individuellen Bereich feststellen. Wo du dich beraten lassen kannst? z.B.: bei deinem Arzt, einem Fitnesstrainer.

Krafttraining ist im Prinzip Bewegungen mit Widerstand mittels Gewichten. Sei es das eigene Körpergewicht, freie Gewichte wie Hanteln oder auch Maschinen. Wie der Name schon sagt wird deine Kraft gesteigert und man setzt dem Muskel einen Reiz zum Wachsen. Durch unzählige Übungen die Möglich sind und durch steigern der Intensität und des Gewichtes setzt man immer wieder neue Reize. Durch den Zuwachs von Muskelmasse verbrennt der Körper auch mehr Energie, man erhöht quasi den Grundumsatz. Also die Energie, die dein Körper verbrennt um sich selber zu erhalten. Und während des Krafttrainings verbrennst du natürlich auch Energie.

Also worauf wartest du noch? Werde aktiv! Baue Bewegung in dein Leben ein, mache regelmäßig deinen Fitnesslevel entsprechenden Sport! Das ist neben einer gesunden und ausgewogenen Ernährung ein wichtiger Baustein. Egal ob du gerade eine Diät machst oder dein Gewicht einfach nur halten möchtest. Bewegung verändert dein Leben und du wirst dich besser fühlen und durch Routine wird es dir auch leichter fallen. Es kann total Spaß machen was neues auszuprobieren ähnlich wie bei der Ernährung. Neue Wege kennenlernen wie man gesunde Gerichte zubereiten kann, weg von high carb Lebensmittel…



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.