Low Carb Brot. Verwandle dein Brot zur Low Carb Alternative

Wer sich mit Low Carb befasst oder diese Ernährungsform effektiv einsetzen möchte um überschüssiges Gewicht zu verlieren, dem wird schnell die Frage aufkommen ob Brot während einer Low Carb Diät überhaupt noch auf dem Speiseplan stehen darf. Gerade in unserer Kultur wo Brot ein Grundnahrungsmittel darstellt und man sich viele Mahlzeiten einfach um Brot drehen. Ist ja auch lecker und vollwertig. Ein schönes belegtes Brot mit leckerem Aufschnitt, Käse oder Aufstrich. Und ja, es gibt total viele Alternativen zu den kohlenhydratreichen Mehlen aus Weizen, Roggen und Dinkel. Ich werde dir einige Sorten und Alternativen mit auf dem Weg geben damit du deine Ernährung zwar Umstellst aber nicht auf Brotmahlzeiten verzichten musst.

Ok, du weißt jetzt , dass Brot und Brötchen aus Weizen-, Roggen- und Dinkelmehl sehr kohlenhydratreich sind. Genau diese Kohlenhydrate lassen dein Blutzuckerspiegel schnell steigen und du verlangsamst deine Fettverbrennung. Genau diesen Ansatz hat eine Low Carb Diät! Durch die kohlenhydratarme Ernährung stellt sich dein Stoffwechsel um. Dein Körper greift nicht nur auf die schnell verfügbare Energie, welche Kohlenhydrate darstellen, zurück. Jetzt holt sich dein Körper die notwendige Energie aus Fett und deinen Fettreserven. Und bei einer negativen Energiebilanz wirst du Gewicht verlieren. Gerade kohlenhydratreiches Brot, wenn du dieses über den Tag verteilt isst z.B.:  zum Frühstück, denn als Pausenbrot auf der Arbeit, dann zum Abendbrot oder als Beilage zur Hauptmahlzeit, wird dein Blutzuckerspiegel konstant hoch bleiben und eine Stoffwechselumstellung ist quasi ausgeschlossen.

Wenn du trotzdem nicht auf Brot verzichten möchtest, denn lese weiter und schaue dir die Alternativen an!

Als erstes lässt du direkt Weißbrot weg. Das ist die schlechteste Form und enthält massig Kohlenhydrate, hat wenig Ballaststoffe und macht eigentlich nicht wirklich satt. Aber auch leider das gesunde und ballaststoffreiche Vollkornbrot oder auch Schwarzbrot genannt hat viele Kohlenhydrate. Die Kohlenhydrate stecken im Mehl. Es gibt aber sehr viele Mehle die deutlich weniger Kohlenhydrate besitzen und somit eine perfekte Alternative sind. Man genießt weiter die Vorteile die Brot einfach nur mal hat, wie: es geht sehr schnell sich ein Belegtes Brot z.B.: für die Arbeit zu machen, es macht satt, es ist nicht besonders teuer und schmeckt halt gut.

Diese Mehle und Samen eignen sich perfekt für Low Carb Brot.

Es gibt sogar Brote die komplett ohne Mehl zubereitet werden. Oft werden auch die verschiedenen Mehlsorten, Samen und Saaten kombinieren um die Vorteile aus den jeweilige Sorten zu holen. Wie bei allen Sorten unterscheidet sich der Geschmack und die Eigenschaften z.B.: Konjakmehl besitzt kaum Eigengeschmack hat dafür aber Null Kohlenhydrate und bindet sehr gut, diese in Kombination mit einem Geschmackvolleren Mehl wie Mandelmehl ist ein guter Grundstoff für ein Low Carb Brot. Am Ende will man ja ein Brot haben, welches von der Konsistenz und Geschmack einem am besten passt. Es gibt unzählige Brot Rezepte die oft auch Quark oder Joghurt beinhaltet. Die schmecken meiner Meinung nach besonders gut und stellen eine super Alternative zu Weizenbrote dar.

Jetzt liegt es an dir ob du dir deine Brote selber backen möchtest. Das ist aber wirklich nicht schwer wenn du nach Rezepten arbeitest und so dein eigenes Brot herstellst. Stöbert doch mal online nach passenden Low Carb Rezepten und probiert es einfach mal aus. Die Zutaten sind in jedem Supermarkt erhältlich oder super einfach online zu bestellen. Mein Lieblingsrezept findest du direkt unter diesem Beitrag.

Wenn du nicht immer die Zeit und Lust hast deine Brote komplett selber zu backen, gibt es auch gute fertige Low Carb Backmischungen. damit ist es wirklich sehr einfach und schnell. Auch fertige sogenannte Eiweißbrote sind nicht schlecht. Diese haben deutlich weniger Kohlenhydrate aber dafür etwas mehr Kalorien durch den höheren Fett Anteil. Der höhere Kalorien Anteil sollte natürlich berücksichtig werden bei deiner Energiebilanz. Ein leichtes Energiedefizit muss natürlich erreicht werden um Gewicht zu verlieren. Um Kalorien zählen soll es in diesem Beitrag aber nicht gehen… und ich bin auch kein Freund davon.

Hier nochmal zusammengefasst, welche Möglichkeiten du hast dein Brot auf Low Carb umzustellen.

Verzichte auf Brot, Toast, Wraps, Fladenbrot aus Getreidesorten wie Weizen und Roggen.

Hier mein super einfaches Low Carb Brot Rezept

Zutaten für ein Brot:

Zubreitung:

Zuerst müssen die Chiasamen im Quark einweichen bzw. quellen ( 15 Minten). Also Chiasamen in den Quark geben und untermengen.

Die restlichen Zutaten in einer Schlüssel gut vermischen und den Quark/ Chiasamen zugeben und ordentlich kneten sodass ein richtig schöner Teig daraus entsteht. Diesen Teig in eine Form geben und bei 170 bis 180°C im vorgeheiztem Backofen für 50 bis 60 Minuten backen. Ich nehme nach 40 Minuten den Deckel von dieser Form ab. Denn gibt es eine schöne Kruste.

Tipp: Die Backform gut einfetten oder Backpapier reinlegen damit man das Brot gut aus der Form bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.